MAI SPECIAL: SUPtoGo

Ihr wisst nicht, was ihr das verlängerte Himmelfahrt- oder Pfingstwochenende unternehmen sollt?
Richtig in den Urlaub fahren kommt für viele in diesem Frühjahr noch nicht in Frage – zu viele Vorschriften und Einschränkungen… Wie wäre es stattdessen mit einem Urlaub Zuhause? Mit unseren SUP Boards erkundet ihr Oldenburg und Umgebung aus einer neuen Perspektive und das ganz ohne lästiges Anstehen oder Mund-Nasen-Bedeckung!

Bucht euch jetzt noch schnell eure SUP Boards ganz entspannt für das komplette verlängerte Wochenende.
Für nur 59€ p.P. bekommt ihr Board, Paddel, Leash und Pumpe.

Himmelfahrt: wahlweise von Mittwoch oder Freitag bis Montag (12./14.5. – 17.5.)
Pfingsten: von Freitag bis Dienstag (21.5. – 24.5.)

Abholung und Rückgabe der Boards an den angegebenen Tagen zwischen 9 und 17 Uhr in der Rosenstraße 52 in Oldenburg.
Bitte meldet euch vorher telefonisch unter 0441 93657569 an.

Wir freuen uns auf euch!

Post SV Abschlusstour

Stand Up Paddler Abschlusstour mit SIREN SUPsurfing

Auch in diesem Jahr sind wir die große Abschlusstour von Huntlosen bis Oldenburg gepaddelt. 20km stromabwärts bei einem extrem hohen Wasserstand. Wir hatten richtig Spaß und im nächsten Jahr solltet ihr auch dabei sein!

 

 

Wir dürfen wieder öffnen, unter Einhaltung dieses Hygienekonzeptes

Seit dem 10.05.21 ist kontaktloser Sport im Freien in wieder möglich! Darüber sind wir sehr froh und öffnen unsere Tore wieder für alle Paddler*innen und die, die es werden wollen. Dafür ist ganz wichtig, dass sich alle, zum Schutze aller, an die geltenden Hygienemaßnahmen halten.

Dieses Sicherheits- und Hygienekonzept ist Bestandteil aller Aktivitäten der SUP Schule Stand Up Paddler Oldenburg und des POST SV, auf dessen Gelände wir uns befinden. Bitte lest das Konzept vor Kursbeginn durch und haltet euch eigenverantwortlich an die Maßnahmen.

Neu ist, dass ihr zur Durchführung eures Kurses eine schriftliche Bestätigung über einen negativen Test (PCR-Test, Bürgertest oder Selbsttest) mitbringt, die nicht älter als 24 Stunden ist. Im Falle eines Selbsttests muss dieser vor Ort durchgeführt werden.
Alternativ kann ein Nachweis über eine vollständige Impfung oder ein Nachweis als genesene(r) SARS-CoV-2-Patient/in vorgelegt werden.

Sicherheits- und Hygienekonzept

Für die Aktivitäten der Wassersportabteilung des Post SV Oldenburg e.V. – in Kooperation mit den Stand Up Paddlern – sowie die Nutzung des Bootshauses des Post SV Oldenburg e.V. am Achterdiek 1a, Oldenburg

Betrieb und Gültigkeit ab dem 10.05.2021
Stand 10.05.2021

Aufgrund der aktuellen Verordnungen zur Corona Krise und der damit verbundenen Möglichkeiten, ist unser Hygienekonzept mit Wirkung zum 10.05.2021 aktualisiert worden. Die Maßnahmen und Anordnungen sind verbindlich zu befolgen. Wassersportarten, sowie das Stand Up Paddling und Rudern als Outdoor-Sportart, lassen sich individuell oder in Kleinstgruppen mit dem vorgeschriebenen Sicherheitsabstand durchführen. Sie bieten somit – auch in Zeiten des physical distancings – eine gute, sichere und obendrein gesunde Möglichkeit, sich an der frischen Luft sportlich zu betätigen. Grundsätzlich liegt die Entscheidung sich beim Sport dem Risiko einer Infektion mit Corona auszusetzen bei jedem selbst. Bei typischen Krankheitssymptomen und positiven Testergebnissen ist das Betreten des Vereinsgeländes verboten und der Hausarzt und die Gesundheitsämter zu konsultieren. Die bekannten Hygienestandards sind nach wie vor von allen Sportlerinnen und Sportlern einzuhalten.

Das Konzept beschreibt allgemeingültig das Verhalten und die Vorschriften beim Vereinssport und auf dem Gelände des Bootshauses Post SV. Die jeweilige mögliche Anzahl der Teilnehmer ist aufgrund der nach Inzidenz ständig wechselnden Vorschriften bei den jeweiligen Trainern und Abteilungsleitern zu erfragen. Für die Gewährleistung der Gesundheit der Sportlerinnen und Sportler, wurde folgendes
Sicherheits- und Hygienekonzept entwickelt.

ALLGEMEINES

Nutzung des Geländes
• Das Gelände ist großflächig und der Zugang auf das Vereinsgelände ist abschließbar, so dass der Zutritt von einzelnen Personen oder kleinen Gruppen für den Zweck der Schulung oder Kurse optimal gesteuert werden kann. Die Tore sind jedes Mal zu verschließen und werden nicht offengelassen.

• Das Vereinsheim, die Duschen und Umkleideräume bleiben geschlossen. Die Vereinsmitglieder und Sportler sind angewiesen, bereits umgekleidet am Vereinsgelände zu erscheinen. In Notfällen können die Umkleiden und Räumlichkeiten mit Verwendung eines medizinischen Mund- und Nasenschutzes
genutzt werden.

• Die WC Nutzung erfolgt nur einzeln und mit einem medizinischen Mund-Nasenschutz. Desinfektionsmittel ist vorhanden.

• Genutztes Material wird vor der nächsten Nutzung entweder 24 Stunden unter ‚Quarantäne‘ gelagert oder vor der nächsten Verwendung desinfiziert. Verantwortlich für die Durchführung sind die Trainer.

• Fahrräder und Fahrzeuge sind grundsätzlich außerhalb des Geländes abzustellen. Die vorhandenen Fahrradständer auf dem Vereinsgelände dürfen, außer von den Trainern, Abteilungsleitern und dem Vorstand, nicht genutzt werden.

 

Verhalten auf dem Gelände
• Die Nutzung des Geländes findet ausschließlich nach vorheriger Anmeldung statt, um somit das Zusammentreffen mehrere Personen zu vermeiden. Dies erfolgt ausschließlich auf digitalem Wege über die bekannten Kanäle.

• Alle Aktivitäten finden unter dem gebotenen Mindestabstand von 2,0 Metern und unter eigenverantwortlicher Einhaltung des Mindestabstandes, der Hygieneregeln und der behördlichen Vorschriften statt. Auf dem Gelände tragen Teilnehmer einen medizinischen Mund- Nasenschutz, dieser kann zum Paddeln abgesetzt werden. Auf dem Wasser kann der Mindestabstand gewährleistet werden.

• Bei Nicht-Mitgliedern des Post SV wird dies von einer Person des Vereins oder einem Trainer eigenverantwortlich beaufsichtigt.

• Die Abstands- und Hygieneregeln werden auch bei Schulungen und in Gruppen und bei dem Verleih von Material eingehalten. Auch hier ist ein Trainer anwesend und dafür verantwortlich.

• Vereinbarungen, Haftungsausschlüsse und weitere Absprachen werden im Vorfeld auf digitalem Wege vollzogen. Vor Ort ist von Jedem Trainer eine Teilnehmerliste für eine eventuelle spätere Nachverfolgung zu führen und min 3 Wochen aufzubewahren.

• Alle Teilnehmer geben Ihre korrekten Daten an, damit im Zweifelsfall eine lückenlose Rückverfolgung der Infektionsketten und Kontaktaufnahme durch das Gesundheitsamt gewährleistet werden kann.

• Vorstandsmitglieder und Spartenleiter haben, zwecks Kontrolle, jederzeit uneingeschränkt Zugang zum Vereinsgelände und Bootshaus.

AKTIVITÄTEN IM EINZELNEN
Nachfolgend sind die Besonderheiten der einzelnen Aktivitäten auf dem Vereinsgelände für die Durchführung aufgeführt. Alle Aktivitäten sind unter Berücksichtigung der Allgemeinen Vorschriften und Hygienestandards sowie der aktuellen behördlichen Corona-Verordnung durchzuführen.

Kurse, Fitness und Paddeltreff
Eine vorherige Anmeldung auf der Homepage unter https://stand-uppaddler.de/paddeltreff/ ist erforderlich!

• Kurse und Paddeltreff finden mit der aktuell erlaubten maximalen Anzahl von Teilnehmern statt.

• Die Kursteilnehmer werden zu Beginn kontrolliert auf das Gelände gelassen und warten bis zum Kursbeginn unter Einhaltung des Sicherheitsabstandes vor dem Vereinsgelände. Das Verlassen des Vereinsgeländes erfolgt vor Beginn/Einlass eines neuen Kurses.

• Es sind ausschließlich die Kurs- und Paddeltreffteilnehmer auf dem Gelände. Zuschauer oder Familienangehörige sind auf dem Vereinsgelände nicht zugelassen.

• Ein Verweilen von Teilnehmern auf dem Gelände nach den Kursen/Training ist nicht zulässig. Die Trainer sorgen für ein zügiges Verlassen des Geländes.

• Abholungen erfolgen nur außerhalb des Vereinsgeländes.

• Es wird ausschließlich das vom Trainer zugewiesene Material benutzt. Die Desinfektion erfolgt durch die Trainer.

• Wenn ein Anfahren des Steges vom Wasser aus, aufgrund der Kurse, Paddeltreffs oder Trainingstätigkeiten nicht möglich ist, muss auf dem Wasser verweilt werden, bis ein Anlanden unter Berücksichtigung aller Abstandsvorschriften wieder möglich ist. Das gilt auch bei Betreten des Vereinsgeländes. Ist es offensichtlich, dass die Platzverhältnisse zu eng sind, muss gewartet werden.

 

Der Paddeltreff für Vereinsmitglieder / Verleih für Externe

Montag        18:30 bis 20:30 Uhr
Donnerstag  18:30 bis 20:30 Uhr
Samstag      13:00 bis 15:00 Uhr

SUP-Fitness für Vereinsmitglieder
Sonntag       10:30 bis 12:00 Uhr

SUP-Kurszeiten
Mittwoch       18:00 bis 19:30 Uhr
Samstag       11:00 bis 12:30 Uhr und 15:30 bis 18:30 Uhr
Sonntag        15:00 bis 18:00 Uhr

Alle Vereinsmitglieder und Teilnehmer am Sport sind angewiesen die Regeln und Zeiten genau zu befolgen, so dass wir nicht gezwungen sind das Vereinsgelände zu schließen.

Vielen Dank für eurer Verständnis und eure Mitarbeit!

Und wünschen trotz allem viel Spaß auf dem Wasser.

Der Vorstand & das Team vom Stand Up Paddler Oldenburg

COVID-Info: Hygiene und Verhaltensregeln

Paddeln ist mit ABSTAND am Besten!
SUP ist der wohl gesündeste Sport der Welt und vom Paddeln wird uns auch die Pandemie nicht abhalten. Damit wir alle gesund bleiben, haben wir mit dem POST SV ein Sicherheits- und Hygienekonzept erstellen. Dieses ist zwingend bei den Kursen und dem Paddeltreff einzuhalten:

Sicherheits- und Hygienekonzept

Für die Aktivitäten der Wassersportabteilung des Post SV Oldenburg e.V. – in Kooperation mit den Stand Up Paddlern – sowie die Nutzung des Bootshauses des Post SV Oldenburg e.V. am Achterdiek 1a, OL

Betrieb und Gültigkeit ab dem 10.05.2021

                                                                                              Stand 10.05.2021

 

Aufgrund der aktuellen Verordnungen zur Corona Krise und der damit verbundenen Möglichkeiten, ist unser Hygienekonzept mit Wirkung zum 10.05.2021 aktualisiert worden. Die Maßnahmen und Anordnungen sind verbindlich zu befolgen.

Wassersportarten, sowie das Stand Up Paddling und Rudern als Outdoor-Sportart, lassen sich individuell oder in Kleinstgruppen mit dem vorgeschriebenen Sicherheitsabstand durchführen. Sie bieten somit – auch in Zeiten des physical distancings – eine gute, sichere und obendrein gesunde Möglichkeit, sich an der frischen Luft sportlich zu betätigen.

Grundsätzlich liegt die Entscheidung sich beim Sport dem Risiko einer Infektion mit Corona auszusetzen bei jedem selbst. Bei typischen Krankheitssymptomen und positiven Testergebnissen ist das Betreten des Vereinsgeländes verboten und der Hausarzt und die Gesundheitsämter zu konsultieren. Die bekannten Hygienestandards sind nach wie vor von allen Sportlerinnen und Sportlern einzuhalten.

Für die Gewährleistung der Gesundheit der Sportlerinnen und Sportler, wurde folgendes Sicherheits- und Hygienekonzept entwickelt.

 

ALLGEMEINES:

Nutzung des Geländes

  • Das Gelände ist großflächig und der Zugang auf das Vereinsgelände ist abschließbar, so dass der Zutritt von einzelnen Personen oder kleinen Gruppen für den Zweck der Schulung oder Kurse optimal gesteuert werden kann. Die Tore sind jedes Mal zu verschließen und werden nicht offen gelassen.
  • Auf dem Gelände ist der Mindestabstand von 2 Metern immer möglich und die
    Teilnehmer sind für die Einhaltung verantwortlich. Das Tragen eines medizinischen
    Mund-Nasenschutzes ist für alle Teilnehmer vorgeschrieben. Sobald sie zum
    Paddeln auf das Wasser gehen, kann diese abgesetzt werden. Auf dem Wasser kann
    der Mindestabstand gewährleistet werden.
  • Das Vereinsheim, die Duschen und Umkleideräume bleiben geschlossen. Die Vereinsmitglieder und Sportler sind angewiesen, bereits umgekleidet am Vereinsgelände zu erscheinen. In Notfällen können die Umkleiden und Räumlichkeiten mit Verwendung eines medizinischen Mund-und Nasenschutzes genutzt werden.
  • Die WC Nutzung erfolgt nur einzeln und mit einem medizinischen Mund-Nasenschutz. Desinfektionsmittel ist vorhanden.
  • Genutztes Material wird vor der nächsten Nutzung entweder 24 Stunden unter ‚Quarantäne‘ gelagert oder vor der nächsten Verwendung desinfiziert. Verantwortlich für die Durchführung sind die Trainer.
  • Fahrräder und Fahrzeuge sind grundsätzlich außerhalb des Geländes abzustellen. Die vorhandenen Fahrradständer auf dem Vereinsgelände dürfen, außer von den Trainern, Abteilungsleitern und dem Vorstand, nicht genutzt werden.
  • Alle Teilnehmer geben Ihre korrekten Daten an, damit im Zweifelsfalls eine
    lückenlose Rückverfolgung der Infektionsketten und Kontaktaufnahme durch das
    Gesundheitsamt gewährleistet werden kann.

Verhalten auf dem Gelände

  • Die Nutzung des Geländes findet ausschließlich nach vorheriger Anmeldung statt, um somit das Zusammentreffen mehrere Personen zu vermeiden. Dies erfolgt ausschließlich auf digitalem Wege über die bekannten Kanäle.
  • Alle Aktivitäten finden unter dem gebotenen Mindestabstand von 2 Metern und unter eigenverantwortlicher Einhaltung der Hygieneregeln und der behördlichen Vorschriften statt.
  • Bei Nicht-Mitgliedern des Post SV wird dies von einer Person des Vereins oder einem Trainer eigenverantwortlich beaufsichtigt.
  • Die Abstand- und Hygieneregeln werden auch bei Schulungen und in Gruppen und bei dem Verleih von Material eingehalten. Auch hier ist ein Trainer anwesend und dafür verantwortlich.
  • Vereinbarungen, Haftungsausschlüsse und weitere Absprachen werden im Vorfeld auf digitalem Wege vollzogen. Vor Ort ist von Jedem Trainer eine Teilnehmerliste für eine eventuelle spätere Nachverfolgung zu führen und min 3 Wochen auf zu bewahren.
  • Vorstandsmitglieder und Spartenleiter haben, zwecks Kontrolle, jederzeit uneingeschränkt Zugang zum Vereinsgelände und Bootshaus.

 

AKTIVITÄTEN IM EINZELNEN:

Nachfolgend sind die Besonderheiten der einzelnen Aktivitäten auf dem Vereinsgelände für die Durchführung aufgeführt. Alle Aktivitäten sind unter Berücksichtigung der Allgemeinen Vorschriften und Hygienestandards sowie der aktuellen behördlichen Corona-Verordnung durchzuführen.

Kurse, Fitness und Paddeltreff

Eine vorherige Anmeldung auf der Homepage unter https://stand-up-paddler.de/paddeltreff/ ist erforderlich!

  • Kurse und Paddeltreff finden mit der aktuell erlaubten maximalen Anzahl von Teilnehmern statt.
  • Die Kursteilnehmer werden zu Beginn kontrolliert auf das Gelände gelassen und warten bis zum Kursbeginn unter Einhaltung des Sicherheitsabstandes vor dem Vereinsgelände. Das Verlassen des Vereinsgeländes erfolgt vor Beginn/Einlass eines neuen Kurses
  • Es sind ausschließlich die Kurs – und Paddeltreffteilnehmer auf dem Gelände. Zuschauer oder Familienangehörige sind auf dem Vereinsgelände nicht zugelassen.
  • Ein Verweilen von Teilnehmern auf dem Gelände nach den Kursen/Training ist nicht zulässig. Die Trainer sorgen für ein zügiges Verlassen des Geländes.
  • Abholungen erfolgen nur außerhalb des Vereinsgeländes.
  • Es wird ausschließlich das vom Trainer zugewiesene Material benutzt. Die Desinfektion erfolgt durch die Trainer.

Kinder- und Jugendtraining

Eine vorherige Anmeldung bei Hauke Germer unter jugend@stand-up-paddler.de ist erforderlich

  • Kinder- und Jugendtraining findet ebenfalls mit der aktuell erlaubten maximalen Anzahl von Teilnehmern statt.
  • Die Gruppen werden zu Beginn kontrolliert auf das Gelände gelassen und warten bis zum Kursbeginn unter Einhaltung des Sicherheitsabstandes vor dem Vereinsgelände. Das Verlassen des Vereinsgeländes erfolgt vor Beginn/Einlass eines neuen Trainings.
  • Es sind ausschließlich Trainingsteilnehmer auf dem Gelände. Zuschauer oder Familienangehörige sind auf dem Vereinsgelände nicht zugelassen.
  • Die Abholungen erfolgen nur außerhalb des Vereinsgeländes.
  • Es wird ausschließlich das vom Trainer zugewiesene Material benutzt. Die Desinfektion erfolgt durch die Trainer.
  • Umkleiden können nur in besonderen Ausnahmefällen beim Kinder- und Jugendtraining (z.B. wenn ein Kind ins Wasser gefallen ist) unter Einhaltung der Regeln und Verwendung eines medizinischen Mund-und Nasenschutzes genutzt werden.

SUP-Einzelsport

  • Der SUP-Einzelsport kann jederzeit unter Einhaltung der allgemeinen Vorschriften, Abstandsregeln und Hygienestandards erfolgen.
  • Alle Vereinsmitglieder sind angewiesen, sich nicht gleichzeitig mit Beginn oder zum Ende der Kurse, Paddeltreff oder Trainingseinheiten auf dem Vereinsgelände aufzuhalten, um eine Überfüllung und damit verbunden wieder eine Schließung des Vereinsgeländes zu vermeiden
  • Alle SUP-Sportler müssen ihre SUP-Zeit am Vereinsgelände vorher in der WhatsApp Paddeltreffgruppe bekannt geben. So soll und muss verhindert werden, dass sich mehr als 5 SUP-Einzelsportler aus 2 Haushalten gleichzeitig auf dem Gelände aufhalten. Wer noch der Gruppe beitreten möchte, melde sich bitte bei Patty unter 0162-1834142.

Wenn ein Anfahren des Steges vom Wasser aus, aufgrund der Kurse, Paddeltreffs oder Trainingstätigkeiten nicht möglich ist, muss auf dem Wasser verweilt werden, bis ein Anlanden unter Berücksichtigung aller Abstandsvorschriften wieder möglich ist. Das gilt auch bei Betreten des Vereinsgeländes. Ist es offensichtlich, dass die Platzverhältnisse zu eng sind, muss gewartet werden.

Feste wöchentliche Nutzungszeiten

  • Der Paddeltreff für alle Vereinsmitglieder, Ansprechpartner: Jana,

info@stand-up-paddler.de, Tel.: 0441-93657566

Montag 18:30 bis 20:30 Uhr

Donnerstag 18:30 bis 20:30 Uhr

Samstag 13:00 bis 15:00 Uhr

 

  • SUP-Fitness für Vereinsmitglieder, Ansprechpartner siehe oben unter Padeltreff.

Sonntag 10:30 Uhr bis 12:00 Uhr

Donnerstag 19:00 bis 20:30 Uhr bei Bedarf

 

  • SUP-Race-Training für Vereinsmitglieder, Ansprechpartner Stefan Grosch, groschpsv@freenet.de, jeden Montag 18:00 bis 20:00 Uhr

 

  • Kinder- und Jugendtraining, Ansprechpartner: Hauke Germer, jugend@stand-up-paddler.de

Dienstag 16:45 bis 18:00 Uhr Kids bis 13 Jahre

Dienstag 18:30 bis 19:45 Uhr Jugendliche ab 14 Jahren

Freitag 16:00 bis 17:30 Uhr SUP Jugend Training

 

  • SUP-Kurszeiten

Mittwoch 18:00 bis 19:30 Uhr

Samstag 11:00 bis 12:30 Uhr und 15:30 bis 18:30 Uhr

Sonntag 15:00 bis 18:00 Uhr

 

Alle Vereinsmitglieder und Teilnehmer am Sport sind angewiesen die Regeln und Zeiten genau zu befolgen, so dass wir nicht gezwungen sind das Vereinsgelände zu schließen.

Wir hoffen, dass die neu aufgestellten Regeln weiterhin gut funktionieren und wir bald noch weitere Lockerungen verkünden können.

Wir zählen auf Euch! Und wünschen trotz allem viel Spaß auf dem Wasser.

Der Vorstand                                   

Lebensraum Hunte – die NABU Tour

Die Hunte ist nicht nur ein wunderbares Paddelrevier, sondern hat auch als vielseitiger Lebensraum eine Menge zu bieten. Paddelt mit uns raus und entdeckt die Naturwelt der Hunte!

Mit uns aufs Wasser gehen wird eine Naturpädagogin des NABU Oldenburger Land e.V. Auf den 2,5 stündigen Touren wird sie uns, durch mehrere Stopps auf dem Wasser und am Ufer, den spannenden Lebensraum der Hunte näher bringen.

 

Zur Anmeldung und mehr Infos geht’s hier

SUP im SET – kauf dir dein Board

i-SUP Komplettset Rapa Nui 11.2 PFT

Ursprünglich wurde das Rapa Nui 11.2 PFT Anfang 2020 für unsere Partner-Surfschule auf Fuerteventura produziert. Als Vorlage nahmen wir unser sehr beliebtes rubio 11.2 PFT. Durch die Coronapandemie konnten sie dort leider nicht zum Einsatz kommen und so haben wir sie als günstiges i-SUP Komplettset inklusive Paddel und leash an unsere Endkunden verkauft. Es gab ein großes Interesse und so war es schnell ausverkauft. Nun habt ihr wieder die Chance, dieses preiswerte Komplettset bei uns zu erwerben. Es ist ein aufblasbares Allround/Touring Board für die ganze Familie und mag Seen und langsam fließende Flüsse bis zu einem Paddlergewicht von ca. 110kg. Zum Standardzubehör gehört neben Rucksack, Finne und Reparaturset dieses Jahr statt der Doppelhubpumpe, die schnellere Triple Action Pumpe.

Das i-SUP Komplettset Rapa Nui 11.2 PFT gibt es zusammen mit dreiteiligem Buccaneer B3 Paddel und Fuß-leash zum Preis von

689 €

versandkostenfrei!

Also wartet nicht lang, denn das Board ist auch diesmal wieder limitiert. Ihr könnt das Komplettset einfach per E-Mail oder telefonisch bei uns bestellen:

Kontakt: info@i-sup.de oder per Telefon: 0441 – 93 65 75 63

Viel Spaß auf dem Wasser und bleibt gesund!

Einen guten Rutsch in ein gesundes, neues Jahr!

Das Jahr 2020 neigt sich dem Ende und für die Wenigsten ist es so gekommen, wie angenommen, geplant oder gewünscht…

…dennoch hoffen wir sehr, dass ihr gesund seid und alles in allem auf ein gutes Jahr zurückblicken könnt. Vielleicht konntet ihr mehr Zeit mit der Familie verbringen, lang aufgeschobene Umbauten an Haus und Garten vornehmen, wunderschöne Urlaubsregionen im Inland entdecken, oder gaanz viele Stunden auf dem Wasser verbringen..

Wir sind dankbar, dass das Stand Up Paddeln im Sommer möglich war und wir, zwar mit vielen Einschränkungen, unseren Stationsbetrieb wieder aufnehmen durften UND, dass ihr so zahlreich zum SUPen an die Hunte gekommen seid. Darum möchten wir euch danken, vor allem für euer Vertrauen und euer Verständnis.

Bye Bye 2020… Hallo 2021!

Für das neue Jahr wünschen wir euch und euren Liebsten alles Gute, besonders viel Gesundheit, gutes Durchhaltevermögen und Zuversicht! Wir freuen uns, wenn ihr im nächsten Sommer wieder mit uns paddeln geht und wir euch auf der Hunte und anderen Gewässern wiedersehen. Rutscht gut rein, passt auf euch auf und hoffenltich bis bald!

 

PS: Wir haben jetzt die neuen Trockenanzüge von Stand Out SUP wear, in einem coolen SIREN-blau & schwarz, für euch verfügbar, Fotos folgen.
Meldet euch dazu gerne einfach telefonisch oder par Mail!

 

 

Cine Mar – Surf Movie Night // Herbst-Tour 2020

Die Cine Mar – Surf Movie Night präsentiert von Blue Tomato macht sich für die Herbsttour 2020 bereit. Über 30 Stops in Deutschland, Österreich, Schweiz, Dänemark und in den Niederlanden stehen bevor. Die Cine Mar bringt die Highlights unter den Surffilmen und Naturdokus des Jahres in die Kinos – Oceanstories für Surfaddicts. Das Herbst-Tour Programm bestehend aus verschiedenen Kurzfilmen und einem Hauptfilm, bietet Surfern, Meersüchtigen, Traveladdicts und allen die es werden möchten, eine facettenreiche und spannende Filmauswahl.

Am 10.11.2020 im Casablanca Kino in Oldenburg!

Die Tickets gibt es hier

Die Filme

Less is More (FR 2020 // 52min // Englisch // by MathiasJoubert)
Die Dokumentation dreht sich um eine Familie, die dem „normalen“ Leben den Rücken kehrt und sich auf einen neuen untypischen, faszinierenden und inspirierenden Lebensstil einlässt. In dieser 52-minütigen Doku begleitet der/die Zuschauer*in sie auf ein Abenteuer nach Indonesien, wo nicht alles so läuft wie anfangs geplant.

Discover to Uncover (AUS 2019 // 22min// Englisch // by Friederike Böckermann)
Friederike stellt das Surfen nicht nur als Action-Sportart dar, sondern viel mehr als eine spirituelle Leidenschaft, Emotion und Gefühl, die das Publikum und vor allem andere Frauen motiviert, sich selbst zuzuhören und ihren eigenen Lebensweg zu gehen.

Surf GirlsJamaica (JAM 2019// 16min // Englisch by Joya Berrow, Lucy Jane)
Jamaika bedeutet nicht nur Sonnenschein und Reggae Musik, denn es gibt auch eine Schattenseite. Wie in vielen anderen Ländern auch, ist die Rolle der Frau hier noch eine andere und viele müssen
sich im Alltag gegen Belästigung und Unterdrückung behaupten. Imani Wilmot kennt das Problem viel zu gut und hat entschlossen sich dagegen zu wehren und anderen Frauen Mut und Kraft zu
geben. Imani hat einen Surfclub für Frauen gegründet und gibt vielen damit eine neue Leidenschaft und eine Art Therapiemöglichkeit. Die Dokumentation “Surf Girls Jamaica” zeigt welche Kraft im Surfen liegt, aber leider auch was für einen weiten Weg wir beim Thema Gleichberechtigung in manchen Ländern noch zu gehen haben.

Clash of Climates (NOR 2019 // 13 min // Englisch // by El Flamingo, Johannes Müller & Philipp Becker)
„Nie im Leben hätte ich gedacht, dass ich am Strand mit Schnee surfen würde“. Keine Palmen. Keine Kokosnüsse. Keine Boardshorts. Es ist ein Zusammenprall der Klimazonen. Der Film begleitet den balinesischen Surfer Marlon Gerber und den skandinavischen Surfer Tim Latte auf ihrer Reise durch die wunderschönen Lofoten auf der Suche nach surfbaren Wellen und kaltem Wasser.

Home Stories Award Gewinner 2020 – (US 2020 // 4min // Englisch // by Rachel Presti)
Bereits zum dritten Mal präsentieren die Cine Mar zusammen mit Surfersmag den Home Stories Award – der erste übergreifende Surf-Film Wettbewerb im DACH-Raum. Diesjährige Siegerin, Pro-Surferin Rachel Presti schickte ihren Image-Clip, an dem sie die letzten Monate gearbeitet hat, ins Rennen und konnte sich gegen die starke Konkurrenz in einem offenen Voting durchsetzten.

Kinoerlebnis made by HHonolulu Events. Ein Event für die Surf – Community Europas – Urlaubsfeeling, Inspiration und Motivation für den nächsten Surf-Trip garantiert. Situationsbedingt wird es vor Ort zu gewissen Einschränkungen kommen was bedeutet, dass das Team der Cine – Mar nicht wie gewohnt bei jedem Stop vor Ort sein kann. Natürlich wird jederzeit auf lokale Bestimmungen Rücksicht genommen.

Tickets gibt es unter cine-mar.com

Tickets gibt es unter cine-mar.com

GSUPA-Workshop SUP Instructor Flachwasser

GSUPA

Als Teil des GSUPA Lehrteams richten wir am 19. – 20. September wieder gemeinsam mit INS BLAUE Bremen eine GSUPA Schulung (Instructor Flachwasser) aus.

 

Bist du schon erfahren im Paddeln und möchtest dein Wissen als Instructor weitergeben? Die praktisch orientierte GSUPA Schulung macht dich fit dafür!

Anmeldung und weitere Infos

 

Auch wir suchen (für die nächste Saison) übrigens Verstärkung für unser Team! Falls du also begeistert paddelst, schon Trainer*in bist oder es noch werden möchtest, dann melde dich gerne bei uns!

Wir freuen uns!