9 Gründe für SUP

  1. Erlebe ein Training für den ganzen Körper

SUP bietet ein ganzheitliches Training, das jeden einzelnen Muskel im Körper anspricht. Wenn du diese Art von Wassersport betreibst, verbrennst du 400 Kalorien pro Stunde (oder sogar noch mehr), da es die Vorteile und Effekte von Krafttraining, Aerobic und Cross-Training in einer Sportart vereint. Da du permanent deine Arme, deine Schultern und deinen Rücken bewegst, um dein Board voran zu bringen, verbesserst du deine kardiovaskuläre Fitness. Du wirst dich kräftiger fühlen und eine Verbesserung deiner Ausdauer spüren.

  1. Es ist einfach zu lernen

Es braucht nicht viel Zeit, um die Technik zu lernen. Alles was du tun musst, ist aufzustehen und das Board mit deinem Paddel in Bewegung zu bringen. SUP ist deutlich weniger kompliziert als Wellenreiten, Kitesurfen oder Windsurfen, denn du kommst wesentlich schneller zurück auf deine Füße – wenn du überhaupt mal fällst.

  1. SUP ist ein Stresskiller

Neben den physischen Effekten bietet SUP auch psychologische Effekte. Während du mit dem Board über das Wasser gleitest, das Wasser plätschern hörst, und die Natur erlebst nimmt dein Stress von ganz allein ab. SUP stärkt dein Selbstbewusstsein  und macht dich glücklich!

  1. Es verbessert dein Gleichgewicht

SUP verlangt von dir eine konstante Spannung in der Rumpfmuskulatur, damit du die Balance hältst und nicht ins Wasser fällst. Dadurch werden deine Beine und deine Körpermitte gestärkt. Außerdem wird dein Konzentrationsvermögen geschärft, was dir im Alltag zu Gute kommt.

  1. SUP ist eine gemeinschaftliche Aktivität

Stand Up Paddling sticht aus anderen Wassersportarten wie Wellenreiten oder Wasserski hervor, da du dich während des Paddelns mit Freunden unterhalten kannst, oder sogar Kinder mit auf dein Board nehmen kannst. Dir wird wahrscheinlich nie langweilig, denn du kannst an Touren, SUP-Fitness-Kursen oder Rennen teilnehmen.

  1. Es erlaubt dir, die Natur zu erkunden

SUP gibt dir die Gelegenheit, die Natur zu entdecken und dich mit deinem inneren Selbst zu verbinden. Du kommst der Natur näher, fühlst die Ruhe und lernst, die Dinge aus einem anderen Blickwinkel zu sehen. Diese Erfahrung weckt und schärft deine dir angeborenen Sinne!

  1. SUP hat einen reinigenden Effekt für den Körper

SUP in der Sonne kurbelt die Synthetisierung von Vitamin D in deinem Körper an. Sonnenlicht hat außerdem positive Effekte auf Schuppenflechte und Akne, und es verbessert die Produktion von Serotonin und Melatonin, welche den Schlafrhythmus und die Stimmung regulieren. Solltest du auf dem Meer unterwegs sein, kommen noch mehr Effekte hinzu: Salzwasser kann Dermatitis und andere Hautkrankheiten mildern. Zudem reinigt die salzhaltige Luft deine Lungen.

  1. Du wirst die Welt erkunden wollen

Sobald du ein unabhängiger Paddler bist, wirst du ein leidenschaftliches Interesse dafür entwickeln, neue Orte zu entdecken, an denen du deine SUP-Fähigkeiten ausleben kannst. Du kannst dich bei Anbietern von SUP-Abenteuern auf der ganzen Welt informieren, oder ganz autark durchstarten. Dabei können vom Spaß, über Fitness bis zum Naturerlebnis verschiedene Motive ausschlaggebend sein. Geeignete Anbieter, Unterkünfte und Reviere finden sich mittlerweile überall und warten darauf, von dir entdeckt zu werden!

  1. Es ist für jeden geeignet

SUP ist eine großartige Aktivität für Jeden – unabhängig von Alter, Geschlecht oder Fitnesslevel. Nachdem Anfänger meist auf den Knien beginnen, bekommen sie sehr schnell ein Gefühl für Balance, sobald sie aufstehen. Ganz egal, ob du Anfänger oder erfahrener Paddler bist: du kannst ganz individuell deine sportlichen und entdeckerischen Ziele verfolgen.